Ein bekanntes Volksleiden

Gemäß den Aussagen von führenden Medizinern sollten Knieschmerzen nicht unterschätzt werden. So stellen Knieschmerzen grundsätzlich ein wichtiges Warnsignal des menschlichen Körpers dar. Darüber hinaus sollten Knieschmerzen eindeutig von Gelenkschmerzen abgegrenzt werden. Für das Auftreten von Knieschmerzen zeichnen sich unterschiedliche Ursachen verantwortlich.

Eine kleine Ursache mit einer großen Wirkung
­So können bereits minimale Verletzungen im Bereich des Knorpels zu Knieschmerzen führen. Gleichzeitig werden auch Schäden im Bereich des Kreuzbandes als eine mögliche Ursache von Knieschmerzen angesehen. Da Knieschmerzen zu spürbaren Beeinträchtigungen im alltäglichen Leben führen können, wird dem Bereich der Diagnose ein besonders hoher Stellenwert beigemessen.

Das Ende eines Leidens
Damit eine aussagekräftige Diagnose erstellt werden kann, werden oftmals bildgebende Verfahren eingesetzt. So können Schäden im Bereich des Knies unter anderem im Rahmen einer Ultraschalluntersuchung ermittelt werden. Alternativ kann auch eine Computertomografie durchgeführt werden. Basierend auf den Ergebnissen der einzelnen Untersuchungen wird ein detaillierter Therapieplan erstellt. Sofern beispielsweise Massagen nicht zum gewünschten Erfolg führen, wird in den meisten Fällen die Durchführung eines operativen Eingriffs in Erwägung gezogen.